Eltern als Säule im Schulleben

Elternselbsthilfegruppe und Runder Tisch sind Beispiele aktiver Elternarbeit, wie sie seit Verabschiedung des neuen Schulgesetzes 2005 von der Schulsenatsverwaltung gewünscht sind. Die Chance für mehr Mitgestaltung in der Schule als dritte Säule im Schulleben wird von einem Teil der Elternschaft wahrgenommen. Seither setzt sich die Gesamtelternvertretung (GEV) für Transparenz, umfassende Information und dem Aufruf zur Mitwirkung ein.

Auch die Unterstützung des Fördervereins und die Organisation des Trödelmarktes gehören zu den traditionellen Elternaufgaben. Sie können an allen Fachkonferenzen und weiteren Schulgremien – auch auf Bezirksebene – als ElternvertreterInnen teilnehmen. Ihr Mitspracherecht nehmen Eltern in der Schulkonferenz wahr. Dabei ist der Weg das Ziel: Zusammenarbeit und Vertrauen von Schulleitung, Kollegium und Elternvertretung wachsen anhand gemeinsamer Erfahrungen und Erfolge. Führungsstil und Persönlichkeit der Schulleitung liefern die Grundlage für eine kooperative Zusammenarbeit.

Mit Stolz kann die Comenius- Schule darauf verweisen, dass Eltern als Mitglieder der Steuergruppe engagiert und kreativ an der Entwicklung des Schulprogrammes mitwirken. In Zusammenarbeit mit den Evaluationsbeauftragten hat eine Elterngruppe zwei Befragungen erarbeitet und unter der Elternschaft durchgeführt. Der bisher größte Erfolg von Eltern-Engagement ist die gemeinsam mit ErzieherInnen gestemmte Gründung des Hortträgers Villa Comenius. Mit seiner Einrichtung genießt die Comenius -Schule im Bezirk Pilot-Charakter und kann ihren Schülern und deren Eltern eine auf der Tradition alter Schülerladen-Kultur basierende Hortbetreuung anbieten.

Impressum © 2007 Comenius Schule Berlin
aktualisiert am 23.11.2015