Inklusionsklassen

In den Inklusionsklassen (kurz i-Klassen) unterrichten  Lehrer/innen 15 Kinder ohne und 5 Kinder mit Behinderungen - davon zwei mit dem Förderschwerpunkt Autismus. Dabei findet  sowohl der Rahmenlehrplan für die Grundschule als auch der Rahmenlehrplan für den Förderschwerpunkt Lernen Anwendung.

In der Schulanfangsphase richten wir keine jahrgangsübergreifenden Lerngruppen ein. Empirische Untersuchungen zur sozialen Situation von Kindern und Jugendlichen mit Autismus, Erfahrungsberichte und (Auto)-Biographien von Autisten sowie ein reichhaltiger Fundus eigener Erfahrungen sprechen für die Beibehaltung stabiler Lernumgebungen und Bezugsgruppen für Kinder mit dem Förderschwerpunkt Autismus.
Die Kinder lernen Schreiben und Lesen ohne einen für alle gültigen Fibellehrgang.

Die Lehrer/innen organisieren einen Lese- und Schreiblernprozess, der individuell und weitgehend selbstgesteuert verlaufen soll. Im sog. Werkstattunterricht  arbeiten die Kinder einer Klasse in einer festgelegten wöchentlichen Zeit an unterschiedlichen Inhalten, deren Reihenfolge sie selbst wählen. Sie lernen Schritt für Schritt, ihren Zeitrahmen selbst zu organisieren und können allein, zu zweit oder in einer kleinen Gruppe arbeiten und üben. In der Schulanfangsphase bieten qualifizierte Fachlehrer/innen einen Frühenglischunterricht, der  das spielerische Erlernen der Fremdsprache ermöglichen soll. Eingebettet in den situativen und schulischen Kontext sowie in die unmittelbare Lebenswelt der Kinder wird so eine frühzeitige Sprachlernkompetenz durch die gemeinsame Interaktion im Unterricht mit den Schwerpunkten Hörverstehen und mündlicher Sprachgebrauch aufgebaut.

In den ersten vier Schuljahren erhalten alle unsere Schüler/innen ausschließlich verbale Beurteilungen. Ab der fünften Klasse erfolgt die Beurteilung in Noten, die im ersten Halbjahr mit einem Textzeugnis ergänzt werden kann. Erst in den letzten drei Halbjahren werden Leistungen in der Regel mit Noten bewertet. Kinder mit festgestelltem Förderbedarf können zusätzlich eine verbale Beurteilung erhalten.

Impressum © 2007 Comenius Schule Berlin
aktualisiert am 21.05.2011