Religion

Die Kinder einer 2. Klasse spielen die Sternsinger-Aktion nach und erfahren deren Bedeutung.
Niklas aus der 2. Klasse hat sich selbst gemalt.
Gemeinsames Basteln zum Frühling im Religionsraum.
Lucy aus der 4. Klasse hat die Arbeit ihrer Gruppe zum Thema Ägypten fotografiert.

Für die Teilnahme am Religionsunterricht muss man keine Voraussetzungen erfüllen.

Der Unterricht bezieht sich eng auf die Lebenswelt der Kinder und ihre nahe Umwelt. Wir singen, lesen, schreiben. Spielen uns gegenseitig Theaterszenen vor, hören Geschichten, basteln, lachen und malen. Wer mag, kann an gemeinsamen Projekten mit der Auen-Kirchengemeinde oder der Gemeinde St. Ludwig teilnehmen.


Über Glauben nachdenken

Grundlage des Unterrichts ist die jüdisch-christliche Tradition. Die abrahamitische Ökumene, der Dialog der drei monotheistischen Weltreligionen Judentum, Christentum und lslam - liegen uns dabei sehr am Herzen.

Nach Sinn fragen

Der Religionsunterricht fördert und praktiziert eine Grundhaltung des Staunens und Fragens, des gemeinsamem Philosophierens.

Die Kinder mit ihren existentiellen Fragen stehen im Mittelpunkt:

- Wer bin ich?
- Woher komme ich?
- Worauf kann ich vertrauen?
- Warum gibt es Leid in der Welt?

Auf diese Fragen bieten wir keine vorgefertigten Antworten, sondern Gesprächsraum: Die Frage nach Gott steht als Reibungspunkt in der Mitte. Altersentsprechend bieten biblische und sozialethische Geschichten Orientierungsmöglichkeiten.


Die Welt verstehen

Was Schülerinnen und Schüler über Religionen, Kulturen und deren Geschichte lernen, hilft ihnen sich in unserer Welt zu orientieren. Die europäische Literatur, bildende Kunst, Musik und Architektur, der Rhythmus des Kalenders und das Recht, die Werbung und die Medien sind voller Bezüge zur Bibel, nicht nur in Sprache und Symbolen. Wer sich seiner selbst bewusst ist, kann entspannter auf Fremdes und Fremde zugehen und ist gut gerüstet die Welt zu entdecken.

,,lch habe in meinem Leben viele kluge und gute Bücher gelesen. Aber ich habe in ihnen allen nichts gefunden, was mein Herz so still und froh gemacht hätte wie diese vier Worte aus dem 23. Psalm: Du bist bei mir!"
lmmanuel Kant

Klick! auf die Fotos zum Vergrößern...

 

Impressum © 2007 Comenius Schule Berlin
aktualisiert am 27.04.2015