Schulsozialarbeit an der Comenius-Schule

Frau Muriel Helow

Die Schulsozialarbeit an der Comenius-Schule richtet sich vor allem an Schüler_innen der 7. - 10. Klassen, deren Familien und Lehrer_innen der Schule. Unser Büro befindet sich in den Räumen der Comenius-Schule, im ersten Stock, Raum 116.

Wir wollen die Jugendlichen (und ihre Familien) dazu befähigen, ihre Potentiale und Ressourcen erfolgreich in ihr Leben zu integrieren, hierbei unterstützen und beraten wir die Schüler_innen.

Die Kinder und Jugendlichen können die Schulsozialarbeit in Konfliktsituationen aufsuchen: Wir vermitteln sowohl zwischen Schüler_innen als auch zwischen Schüler_innen und Lehrer_innen bzw. wichtigen Anderen. Weiterhin beraten wir zu allen Themen, die die Schüler_innen bewegen, auch wenn diese ggf. nichts mit dem direkten Schulalltag zu tun haben. So haben wir ein Ohr für alle ihre Sorgen und Nöte.

Was kann Schulsozialarbeit noch anbieten?

·        Soziales Lernen

·        Sozialpädagogische Gruppenarbeit

·        Vermittlung Interkultureller Kompetenzen

·        Projekt- und Präventionsangebote (z. B. in den Bereichen Gewaltprävention und Sexualität & Liebe/ sexuelle Vielfalt)

·        Freizeitangebote (z. B. Tanzpädagogische Angebote, Entspannung & Yoga)

 

Doch nicht nur für die Schüler_innen, auch für deren Eltern sind wir Ansprechpartnerinnen in vielen Fragen. Wir beraten Sie gerne in deutscher, englischer oder arabischer Sprache und helfen bei der Vermittlung in andere Beratungsangebote.

Träger der Schulsozialarbeit an der Comenius-Schule ist das Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V. .

 

AKTUELL * AKTUELL * AKTUELL * AKTUELL * AKTUELL * AKTUELL *AKTUELL * AKTUELL * AKTUELL * AKTUELL * AKTUELL

 

Anti-Gewalt-Projekt mit der Klassenstufe 7

Gemeinsam mit dem Haus der Jugend "Anne Frank" ist es uns gelungen, den Profiboxer Bernard Donfack für ein Anti-Gewalt-Projekt mit den Schüler/-innen der Comenius-Schule Berlin zu gewinnen.

Bis zum Ende dieses Schuljahres gehen die 13 Mädchen und Jungen der Klasse 7a gemeinsam mit einer Schulsozialarbeiterin 1x pro Woche in das Jugendhaus und werden dort von Bernard Donfack trainiert.

Dabei erlernen sie nicht nur die Grundlagen des Boxsportes und der (Selbst-)Verteidigung sondern auch den richtigen Umgang mit Wut, Gefühlen der Frustration und Aggression. Auch Achtsamkeit und das Kennenlernen der eigenen Grenzen stehen im Mittelpunkt der Arbeit mit den Schüler/-innen.

Bernard Donfack, ursprünglich aus Kamerun kommend, lebt seit einigen Jahren in Deutschland. Er arbeitet hier im Profiboxbereich sowie auch als Box-Trainer für Kinder und Jugendliche. Aufgrund seiner eigenen Lebensgeschichte kann wohl keiner so gut wie er den Jugendlichen hautnah und durch eigene Erfahrungsberichte Themen wie Toleranz und Respekt näher bringen. 

Das Projekt ist ein Bestandteil des „Sozialen Lernens“, das in diesem Schuljahr erstmals langfristig und regelmäßig durch die Schulsozialarbeiterinnen in einer Klassenstufe installiert wurde.

Die Finanzierung des Anti-Gewalt-Projektes erfolgt über FuA-Mittel des Bezirksamtes Wilmersdorf. Unterstützt wird das Projekt weiterhin vom Haus der Jugend „Anne Frank“!

________________________________

 

Kontakt:

Muriel Helow

Tel.: 030 / 864 99 520

Fax: 030/864 99 518

mail: schulsozialarbeit-comenius(at)pfefferwerk.de

 

 

 

 

Impressum © 2007 Comenius Schule Berlin
aktualisiert am 20.06.2017